Zion Nationalpark – Bryce Canyon Nationalpark, USA

Unsere Reise führte uns heute in den Mormonenstaat Utah. Wir entdeckten die Felsformationen, Schluchten und Gipfel des Zion Nationalparks. Die Kontraste machen ihn so beeindruckend. Die Talsohle ist von üppiger grüner Vegetation bedeckt, während die Berge in verschiedenen Rottönen leuchten, bedeckt von einer cremefarbenen Gesteinskappe.

Weiter ging es dann in den Bryce Canyon Nationalpark. Mit seinen von Wind und Wetter gekerbten, bizarren Felsen zählt er nicht ohne Grund zu den schönsten Canyons der Welt. Charakteristisch sind die unzähligen Steinsäulen, die sogenannten Hoodoos. Vor allem morgens und abends, wenn die Sonne tief steht, ergeben sich faszinierende Licht- und Schattenspiele.

Tipp: Um einen fantastischen Tag würdig ausklingen zu lassen empfehlen wir das am Eingang des Bryce Canyon Nationalpark gelegene Ruby’s Inn zu besuchen. Top Zimmer, gut gekühltes Bier sowie erstklassige Steaks. Was will das Herz mehr. :-)

:-) ein Vorgeschmack auf die noch vor uns liegende Route 66.

Orderville

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.